14. Dezember 2019
14.12.2019

Gemeinde Calvià verbessert Promenade zwischen El Toro und Santa Ponça

Wlan, Erstwohnungen, Mietzuschüsse: Das Rathaus hat am Freitag (13.12.) auch andere Projekte, in die es künftig investieren will, vorgestellt

14.12.2019 | 11:40
Ein großer Teil der Investitionen soll auch in die Verbesserung der Strandpromenade zwischen den Orten fließen.

Das Rathaus von Calvià im Südwesten von Mallorca hat am Freitag (13.12.) angekündigt, insgesamt über 100 Millionen Euro in Bauarbeiten zu investieren, durch die die Infrastruktur in der bei Deutschen sehr beliebten Gemeinde verbessert werden soll. 1,8 Millionen Euro sollen dabei in die erste Bauphase fließen, bei der die Promenade zwischen El Toro und Santa Ponsa verbessert wird. Auch die in Magaluf soll für 600.000 Euro optimiert werden.

Nur in den Jahren 2009 und 2010 hat die Gemeinde noch mehr Geld in Projekte investiert.

Der neue Haushaltsplan der Gemeinde sieht zudem vor, dass 200.000 Euro als Zuschüsse für den Kauf von Erstwohnungen sowie weitere 20.000 Euro als Mietzuschüsse für Opfer von geschlechtsspezifischer Gewalt ausgegeben werden.

An den zentralen Punkten der Küstenorten der Gemeide soll für 168.000 Euro zudem Wlan installiert werden.

Darüber hinaus hat die Gemeinde im Südwesten der Insel sich zum Ziel gesetzt, die Schulden bis Januar 2020 auf 9,3 Millionen Euro statt 29 Millonen wie im aktuellen Jahr zu reduzieren. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |