17. Dezember 2019
17.12.2019

Bande nach Einbruchserie auf Mallorca vor Gericht

Die Angeklagten sollen im Sommer 2018 elf Mal eingebrochen und dabei Beute im Wert von 300.000 Euro gestohlen haben

17.12.2019 | 08:51
Einer der Angeklagten wird abgeführt.

Langjährige Haftstrafen für eine Bande, die auf Mallorca insgesamt elf Einbrüche begangen haben soll, fordert die Staatsanwaltschaft in Palma de Mallorca. Die Mitglieder der Bande sollen 2018 innhalb weniger Wochen Bargeld, Schmuck und andere Wertgegenstände im Wert von rund 300.000 Euro erbeutet haben.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass es sich bei den angeklagten Chilenen um Mitglieder der Bande "Lanzas Internacionales" handelt, die auf Einbrüche in Wohnungen spezialisiert ist. Im Sommer 2018 sollen sie in Calvià, Santanyí, und Sant Llorenç eingebrochen sein. Dabei entstand auch großer Sachschaden durch Aufbrechen der Türen und Fenster.

Der beutereichste Einbruch ereignete sich am 22. Juli 2018 in Santa Ponça. Hier soll die Bande Schmuck im Wert von 172.000 Euro gestohlen haben. Fünf Tage später überraschte die Guardia Civil vier Mitglieder der Bande bei einem Einbruch in Magaluf auf frischer Tat. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |