21. Dezember 2019
21.12.2019

Oldtimer-Besitzer sollen auf Mallorca blechen

Die Stadt Palma will, dass ab sofort auch betagte Fahrzeuge Kfz-Steuer zahlen. Die Besitzer machen dagegen mobil

21.12.2019 | 01:00
Oldtimer-Besitzer sollen auf Mallorca blechen
Ohnehin kein günstiges Hobby: eine Oldtimer-Ausfahrt auf Mallorca.

Die Oldtimer-Szene auf Mallorca ist in heller Aufregung. Seit die Stadt Palma am 16. November beschlossen hat, dass künftig auch die sogenannten coches clásicos Kfz-Steuer zahlen sollen, hat sich entschlossener Widerstand formiert. Und wer die Sammler von historischen Schönheiten kennt, der weiß, die Auseinandersetzung wird für die Stadtverwaltung kein Zuckerschlecken. „Das ist eine bodenlose Unverschämtheit und fügt den Sammlern von Oldtimern großen finanziellen Schaden zu", poltert Tomeu Castañer, der Vorsitzende der eilig gegründeten Initiative zur Verteidigung der mehrere Jahrzehnte alten Fahrzeuge. Insgesamt 35 Clubs auf den Balearen sind darin vertreten. Obwohl die Änderung der aktuellen Gesetzeslage nur die Stadt Palma betrifft, zieht die Szene an einem Strang. 35.000 Unterschriften will Castañer gegen die Pläne gesammelt haben.

Bislang waren in Palma wie in nahezu allen Gemeinden in Spanien Fahrzeuge, die älter als 25 Jahre sind, von der Zahlung der Kfz-Steuer befreit. Warum sich das ändern soll, ist Castañer und seinen Mitstreitern nicht so richtig klar. „Diese Fahrzeuge machen 0,8 Prozent des gesamten Fuhrparks in Spanien aus. Die Mehreinnahmen für die Stadt sind verschwindend." Der Schaden für die Sammler aber sei hoch. Denn jeder Oldtimer-Fan besitze im Durchschnitt drei solcher Wagen. Mehrere Hundert Euro Steuern im Jahr seien also schon mal ausgemachte Sache, sagt Castañer.

Dabei könnte man die Steuer umgehen, wofür allerdings ein teurer Dienstweg erforderlich ist. Rund 1.300 Euro müssen die Besitzer für das Siegel coche histórico hinblättern, was den meisten zu viel ist. Es könnte sich in Palma aber bald lohnen, denn diese Fahrzeuge werden weiterhin von der Steuer befreit sein. Castañer unterdessen glaubt nicht, dass der Kampf verloren geht. „Es haben schon mehr Orte in Spanien versucht, die Steuerbefreiung aufzuheben. Überall haben sich die Oldtimer-Besitzer zusammengetan, und überall wurden die Pläne wieder eingestampft.

In Deutschland werden Autos, die vor mindestens 30 Jahren zum ersten Mal angemeldet wurden (H-Kennzeichen), pauschal mit 191,73 Euro besteuert.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |