05. Januar 2020
05.01.2020

Häfen auf Mallorca sollen für Folgen des Klimawandels gerüstet werden

Die Landesregierung hat nun zunächst eine Studie angeschoben

05.01.2020 | 09:39
Hafen von Andratx.

Die Hafenverwaltung der balearischen Landesregierung (Ports IB) will die Yahct- und Fischerhäfen an der Küste von Mallorca an die zu erwartenden Veränderungen durch den Klimawandel anpassen. Dazu werde man zusammen mit der technischen Hochschule von Katalonien (UPC) eine Studie ausführen, heißt es in einer Pressemitteilung der Landeregierung vom Samstag (4.1.). Darin wird auf das balearische Klimaschutzgesetz verwiesen, das vor knapp einem Jahr verabschiedet worden war und derartige Maßnahmen vorsieht.

Das Abkommen ist zunächst für ein gutes Jahr gültig. Die balearische Küste sei besonders betroffen von den Folgen des Klimawandels wie etwa dem Anstieg des Meeresspiegels, heißt es.

Ports IB ist in erster Linie für die kleineren Sporthäfen an der balearischen Küste zuständig. Die großen Häfen wie etwa Palma de Mallorca und Port d'Alcúdia fallen in die Zuständigkeit der Hafenverwaltung Ports de Baleares, die zum Großteil der spanischen Zentralregierung untersteht.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |