07. Januar 2020
07.01.2020

Trauergesellschaft steht am Friedhof von Andratx vor verschlossenen Toren

Zu dem Vorfall kam es am vergangenen Sonntag (5.1.)

07.01.2020 | 11:36
Wartende Trauernde vor dem Friedhof.

In der Gemeinde Andratx im Südwesten von Mallorca musste eine Trauergesellschaft mehr als eine Stunde vor dem Friedhof warten, bevor sie eingelassen wurde. Die Angehörigen und die Trauergäste sowie der Leichenwagen standen am Sonntag (5.1.) vor verschlossenen Türen.

Nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" hatte das Bestattungsinstitut rechtzeitig die Friedhofsverwaltung benachrichtigt. Die Nachlässigkeit der zuständigen Konzessionsfirma verärgerte nicht nur die Angehörigen, sondern brachte auch den Zeitplan für die anschließende Einäscherung des Verstorbenen durcheinander. Der Termin musste beinahe verschoben werden.

Nachdem es im vergangenen Sommer bereits zu einer ähnlichen Situation gekommen war, hatten Anwohner mit einer Unterschriftensammlung begonnen, die bislang rund tausend Personen unterstützt haben. Im Rathaus wird darauf verwiesen, dass die Firma mit dem besten Angebot nach geltender Gesetzeslage beauftragt worden sei. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |