15. Januar 2020
15.01.2020

Gericht bestätigt 14 Jahre Haft für grausamen Mord an Mallorca-Deutschem

Die Ehefrau des 70-Jährigen hatte ihn zerstückelt und an die Hunde verfüttert

15.01.2020 | 10:43
Die Verurteilte Svetlana B. während eines Gerichtsprozesses in Palma de Mallorca.

Ein Gericht in Palma de Mallorca hat die Haftstrafe für die 49-Jährige Svetlana B. bestätigt. Die Russin hatte 2016 ihren Mann laut dem Urteil auf grausame Weise ermordet.

Zu dem Mord kam es am 1. April 2016 in Cala Millor. Die 49-Jährige und ihr 21 Jahre älterer Mann sollen eine schwierige Beziehung geführt und oft gestritten haben. Die Russin attackierte den schwerkranken Mann laut dem Urteil mit einem Sägemesser, schnitt ihm das Fleisch bis auf die Knochen ab und verfütterte es an die Hunde.

Die Verteidigung stützte sich auf die Theorie, dass die Hunde den Mann angegriffen und somit auch ermordet hätten. Schließlich seien auch keine Schnittwunden gefunden worden. Svetlana B. sagte aus, dass sie sich zwischen die Hunde und ihren Mann gestellt hätte. In ihrer Aussagen fand der Richter jedoch zahlreiche Widersprüche.

Die Staatsanwaltschaft zog die Hundestaffel der Guardia Civil zur Beratung hinzu. Gemeinsam mit dem Gerichtsmediziner kamen die Experten zu dem Schluss, dass die Hunde nicht eigenwillig den Mann angegriffen hatten und Svetlana B. den Deutschen erstochen hatte. Die 49-Jährige muss nun 14 Jahre ins Gefängnis. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |