15. Januar 2020
15.01.2020

Wirte verschieben Abstimmung über Außenbewirtung in Palma de Mallorca

Man wolle nun ein System zur Lärmerkennung testen, heißt es zur Begründung

15.01.2020 | 12:52
Die Wirte wollen wieder längere Außenbewirtungszeiten in Palma durchsetzen.

Die Initiative "Sí a las terrazas" hat die für Sonntag (19.1.) geplante Abstimmung über die Einschränkung der Außenbewirtungsflächen in Palma de Mallorca zunächst auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Stattdessen wollen die Gastronomen mit dem Rathaus von Palma über ein neues System zur Lärmerkennung verhandeln. Man sei derzeit in Gesprächen mit dem zuständigen Stadtrat Alberto Jarabo (Podemos), hieß es.

Ziel der Gespräche ist, dass die Außenbewirtung etwa im Bereich der Lonja wieder bis Mitternacht erlaubt wird. Derzeit müssen die Wirte hier um 23 Uhr die Gäste nach Hause schicken. Das System zur Lärmerkennung besteht aus einem Sensor, der die Lautstärke auf der Freischankfläche misst und ab dem kritischen Dezibelpegel ein Lichtsignal aussendet. Die Gäste wissen damit, dass sie leiser sprechen müssen.

Das System sei bereits in anderen Städten erfolgreich ausprobiert worden, heißt es von Seiten der Gastronomen. Die Wirte wollen positive Signale von Seiten der Stadtverwaltung erkannt haben, was einen Test des Systems angeht. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |