16. Januar 2020
16.01.2020

Erstmals sinkt das Angebot an Ferienwohnungen in Palma

Der Trend sei spanienweit zu beobachten, stellt der Tourismusverband Exceltur fest

16.01.2020 | 08:18
Balkon einer Ferienwohnung in Palma de Mallorca.

Das Angebot der über Mietplattformen angebotenen Ferienwohnungen in Palma de Mallorca ist erstmals seit Start der Unternehmen wie Airbnb vor zehn Jahren gesunken. Derselbe Trend treffe auch auf 22 andere bedeutende Reiseziele in Spanien zu. Das stellte der Lobbyverband der Tourismusbranche Exceltur fest. In Bezug auf Palma sei das Angebot von 17.000 Ferienwohnungen im Jahr 2017 auf aktuell 10.500 im Jahr 2019 gesunken.

Die Wachstumszahlen der spanischen Tourismusbranche, im Jahr 2019 in der Höhe von 1,5 Prozent, sei hinter das durchschnittliche spanische Wirtschaftswachstum von 2 Prozent zurückgefallen, teilte der Verband mit. Dieser Trend werde auch im aktuellen Jahr anhalten. Der Gewinn sei jedoch aufgrund der höheren durchschnittlichen Ausgaben der Urlauber gestiegen. Sorgen bereitet der allgemeine Rückgang der Urlauberzahlen aus traditionell wichtigen Ländern wie Großbritannien und Deutschland. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |