10. Februar 2020
10.02.2020

Vier Bergrettungen in zwei Tagen auf Mallorca

Am Montag (10.2.) halfen die Einsatzkräfte einer in Orient in Not geratenen Frau. Am Sonntag (9.2.) waren sie schon zu drei Einsätzen ausgerückt

10.02.2020 | 16:35
Viermal in nur zwei Tagen mussten die Einsatzkräfte kürzlich ausrücken.

Einsatzkräfte der Feuerwehr von Mallorca und der Guardia Civil haben am Montag (10.2.) eine aus den Niederlanden stammende Wanderin gerettet, die sich nahe des Salt des Freu, in Orient, eine Verletzung am Knöchel zugezogen hatte. Es war bereits der vierte Einsatz innerhalb von zwei Tagen.

Bereits am Sonntag (9.2.) hatte die Bergrettungseinheit der Feuerwehr von Mallorca (GRM) alle Hände voll zu tun: Gleich dreimal mussten die Einsatzkräfte ausrücken. Zwei Wanderer hatten sich verletzt und wurden von den Rettungskräften auf Tragen zu den wartenden Sanitätern gebracht.

Der erste Vorfall ereignete sich gegen 8 Uhr morgens nahe der Urbanisation Nova Valldemossa. Eine Frau war hingefallen und hatte sich dabei am Knöchel verletzt. Die Einsatzkräfte leisteten Erste Hilfe und sorgten dafür, dass die Frau ins Krankenhaus gebracht wurde.

Zum zweiten Vorfall wurden die Einsatzkräfte in die Berge bei Esporles gerufen. Auch dort hatte sich ein Mann am Knöchel verletzt.

Ein dritter Mann war nicht verletzt, aber nahe Esporles vom Weg abgekommen. Auch ihn brachten die Rettungskräfte in Sicherheit und versorgten ihn mit Wasser.

Jedes Jahr rückt die Einheit der Feuerwehr zu rund 200 Bergrettungseinsätzen aus. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |