13. Februar 2020
13.02.2020

Anwohner zeigen Bootsclub in Can Picafort an

Drei Tore verschließen Einwohnern und Besuchern den Zugang zum öffentlichen Teil des Hafens, so die Beschwerde

13.02.2020 | 13:02
Hat der Yachtclub das Recht, die Tore zu schließen?

Anwohner am Hafen von Can Picafort auf Mallorca haben den dort ansässigen Bootsclub wegen Versperrens öffentlicher Wege angezeigt. Der Club Náutico, so die Anwohner, hätte in den vergangenen Jahren drei Tore installiert, die in geschlossenem Zustand den Zugang zu öffentlichen Teilen des Hafengeländes versperren. Der Bootsclub würde die Tore nach eingenem Gutdünken öffnen oder schließen und damit Anwohner und Besucher ausgrenzen.

Die Anwohnergemeinschaft habe es zuvor im Guten versucht und mit mehreren Schreiben um die Entfernung der Tore gebeten. Am 29. Januar sei nun ein Passant beim Verschließen der Tore eingeschlossen worden. Schließlich benötigte er die Guardia Civil, um das Hafengelände zu verlassen. Als Reaktion entschied sich der Verein nun, eine Anzeige zu erstatten, die am 4. Februar bei den Behörden eingereicht wurde.

Eine Anfrage beim Bootsclub durch die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" blieb zunächst unbeantwortet. Das Rathaus wollte sich zu dem Vorfall nicht äußern.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |