13. Februar 2020
13.02.2020

Bootsflüchtlinge vor Mallorca alarmieren Notrufzentrale

Die Seenotrettung griff die 13 Personen in der Nacht auf Donnerstag (13.2.) an der Küste von Cabrera auf

13.02.2020 | 09:13
Bootsflüchtlinge vor Mallorca alarmieren Notrufzentrale

In der Nacht auf Donnerstag (13.2.) hat ein weiteres Flüchtlingsboot Mallorca erreicht. Seenotrettung und Guardia Civil griffen an der Küste von Cabrera südöstlich von Mallorca 13 Personen auf, wie die Delegation der Zentralregierung am Morgen mitteilte.

Die Bootsflüchtlinge hatten von sich aus auf sich aufmerksam gemacht. Gegen 23 Uhr sei ein Anruf in der Rettungsleitzentrale 112 eingegangen. Ein Algerier habe mitgeteilt, dass er und zwölf weitere Personen angekommen seien. Er gab die Koordinaten von na Foradada auf Cabrera an.

Gegen 1.30 Uhr wurden die Bootsflüchtlinge an Bord des Rettungsboots Salvamar Acrux geholt und in den Hafen von Palma de Mallorca gebracht, wo sie gegen 3.30 Uhr ankamen. Nun muss entschieden werden, ob sie in ein Auffanglager auf dem spanischen Festland gebracht werden.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |