14. Februar 2020
14.02.2020

Festnahmen im Skandal um die Prostitution Minderjähriger aus Jugendheimen

Zwei Personen wird vorgeworfen, Mädchen an erwachsene Männer vermittelt zu haben

14.02.2020 | 14:56
Festnahmen im Skandal um die Prostitution Minderjähriger aus Jugendheimen

Im Skandal um die Prostitution von Minderjährigen aus Jugendheimen haben Beamte der Nationalpolizei auf Mallorca zwei Personen festgenommen. Der 50-jährigen Frau und dem 41-jährigen Mann sei man durch Erkenntnisse auf die Spur gekommen, die sich in Folge der Festnahmen Anfang Januar nach der Gruppenvergewaltigung einer Minderjährigen ergeben hätten, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei vom Freitag (14.2.).

Der festgenommenen Frau wird vorgeworfen, minderjährige Mädchen an Männer vermittelt zu haben. Sie habe die Mädchen erwachsenen Männern in Bars vorgestellt und sie aufgefordert, sie zu einem Drink einzuladen. Im Gegenzug habe sie Geld verlangt.

Dem festgenommenen Mann wiederum wird neben der Prostitution Minderjähriger vorgeworfen, ein Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Nach Polizeiangaben hatte er einer Minderjährigen unter anderem Kleidungsstücke und ein Handy geschenkt. Als sie dennoch nicht mit ihm schlafen wollte, habe er sie bedroht und Gewalt angewendet. Die Festnahmen fanden laut Polizei am 10. Februar fest, die Ermittlungen würden fortgesetzt.

Der Skandal schlägt seit Wochen Wellen auf Mallorca, zuletzt kündigte der Inselrat ein Maßnahmenpaket an, um die Probleme in den Griff zu bekommen.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |