19. Februar 2020
19.02.2020

"Gott sei Dank habe ich niemanden getötet"

Auto rast am Mittwoch (19.2.) in Palma de Mallorca auf Gehweg und erfasst zwei Personen

19.02.2020 | 11:54
Der Wagen kam von der Straße ab.

Ein Pkw ist in Palma de Mallorca am Mittwoch (19.2.) auf den Fußweg gerast und hat zwei Personen erfasst. Laut den Rettungskräften sind die Unfallopfer nur leicht verletzt.

Zu dem Unfall kam es gegen 10.30 Uhr im Carrer Industria im Stadtviertel Santa Catalina. Wie der Fahrer der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet, habe er kurz zuvor einen Anruf von der Schulärztin seines achtjährigen Sohnes erhalten. Dieser hatte einen Schlag auf den Kopf abbekommen und muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. "Als ich aufgelegt hatte, bin ich leicht weggetreten und habe nur noch verschwommen gesehen."

Der Mann verlor die Kontrolle über das Auto, rammte andere Wagen, fuhr hundert Meter über den Fußweg, krachte in die Außenterrasse einer Bar und wirde letztlich von einem Baum gestoppt.

Die Feuerwehr und die Polizei rückten an. Mit einem Kran konnte der Unfallwagen abtransportiert werden. Die beiden angefahrenen Personen kamen mit leichten Verletzungen zur Kontrolle in eine Privatklinik. Die Alkohol- und Drogenkontrolle beim Fahrer fiel negativ aus. "Gott sei dank habe ich niemanden getötet", so der Mann.  /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |