04. März 2020
04.03.2020

Sturmböen reißen sieben Palmen an Palmas Paseo Marítimo auf Mallorca um

Verletzt wurde niemand. Die Stadt hatte den Bereich für Fußgänger gesperrt

04.03.2020 | 06:43
Sturmböen reißen sieben Palmen an Palmas Paseo Marítimo auf Mallorca um
Sturmböen reißen sieben Palmen an Palmas Paseo Marítimo auf Mallorca um

Heftige Sturmböen haben am Dienstag (3.3.) sieben der ältesten Palmen auf dem Paseo Sagrera am Paseo Marítimo in Palma de Mallorca umgerissen oder abgebrochen. Verletzt wurde dabei niemand, weil das Rathaus die Promenade wenige Stunden zuvor hatte sperren lassen. Der Paseo Sagrera befindet sich zwischen Alter Mole und dem Regierungssitz Consolat de Mar.

Der spanische Wetterdienst hatte zuvor die Warnstufe Orange wegen starker Windböen auf der gesamten Insel ausgegeben. Am Mittwochmorgen (4.3.) beruhigte sich der Sturm. Die Warnstufe wurde zunächst auf Gelb herabgesetzt. Um 12 Uhr gab das Wetteramt Aemet schließlich Entwarnung. 

Parkpfleger zersägten die abgebrochenen Stämme in transportierbare Stücke und luden sie auf Lkw. Noch am Mittwochvormittag wurde ein Teil des Paseo Sagrera wieder für Passanten freigegeben, während die Arbeiten auf dem letzten Stück vor dem Park Sa Feixina fortgesetzt wurden.

Das Rathaus kündigte an, die Gesundheit der betroffenen Palmen überprüfen zu lassen, um die Ursache für das Brechen zu ermitteln. Im November vergangenen Jahres war eine Frau im Parc de la Mar von einer Palme erschlagen worden, die starke Windböen umgerissen hatten. 

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |