17. März 2020
17.03.2020

Coronavirus-Krise auf Mallorca: Mann wegen Verstoßes gegen Ausgangssperre festgenommen

Am häufigsten mussten Passanten daran erinnert werden, dass sie nicht in Begleitung einkaufen gehen dürfen

17.03.2020 | 10:36
Coronavirus-Krise auf Mallorca: Mann wegen Verstoßes gegen Ausgangssperre festgenommen

Die Vorgaben zur Ausgangssperre auf Mallorca zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie werden nur zum Teil eingehalten. Am häufigsten musste die Polizei bislang Personen verwarnen, die in Begleitung im Auto unterwegs waren oder in Gruppen durch die Straßen gingen. Zwar dürfen die Menschen das Haus verlassen, um Lebensmittel einzukaufen oder zur Arbeit zu fahren. Aber das darf nicht in Begleitung geschehen.

Zu einer Festnahme kam es am Dienstag (17.3.), als sich ein Mann auf der Plaça Feixina in Palma de Mallorca weigerte, nach Hause zu gehen. Der Mann habe sich mehrfach geweigert und darauf bestanden, auf dem Platz zu bleiben, heißt es in einer Pressemitteilung der Nationalpolizei. 

Die Nationalpolizei leitete wegen den Verstößen am Montagvormittag die ersten fünf Strafverfahren auf den Balearen ein. In einem Fall wurde eine Person dabei erwischt, wie sie ein Bier auf dem öffentlichen Gehweg konsumierte. Ein weiterer Passant reagierte nicht auf die Fragen der Polizisten und fing stattdessen zu tanzen an, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtete. Des Weiteren gab er einen falschen Namen an. Die Polizei begleitete den Mann daraufhin nach Hause zur Feststellung der Personalien.

Eine Mutter unterdessen ließ ihre beiden Töchter auf der Straße spielen. Auf dem Markt von Pere Garau mussten sie verwarnt werden, weil sie in Begleitung die Obst- und Gemüsestände aufsuchten und den Mindestabstand zu ihren Mitmenschen nicht einhielten.

"Viele Menschen nehmen unsere Anweisungen nicht ernst", so ein Polizist. Dabei weisen Polizeiwagen per Megafonie sowie Patrouillen immer wieder auf die Vorgaben hin, die die spanische Regierung im Rahmen des Alarmzustands erlassen hat. Im schlimmsten Fall drohen Geldstrafen in Höhe von bis zu 30.000 Euro.

Service: So meistern Sie Ihren Alltag auf Mallorca in Zeiten des Coronavirus

Am vergangenen Wochenende wurden speziell Urlauber verwarnt, die etwa an der Playa de Palma spazieren gingen, oder Freizeitsportler, die an der Promenade entlang liefen.

Über aktuelle Ereignisse informieren wir über unseren Liveticker. Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

Alle Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |