21. März 2020
21.03.2020

Coronavirus-Krise: Die letzten Hotelgäste verlassen geordnet Mallorca

Hoteliers schließen Schritt für Schritt ihre Häuser - bis Sonntag voraussichtlich alle Häuser an der Playa de Palma dicht

21.03.2020 | 10:56
Die Playa de Palma, wie leergefegt.

"Das oberste Ziel war es, die Urlauber nach Hause zu bringen, und wir liegen damit im Zeitplan", sagt Jaume Horrach, Vorsitzender der Hoteliersvereinigung von Alcúdia und Can Picafort. Waren vor einer Woche noch mehr als 200 Hotels auf Mallorca geöffnet, werden nun im Zuge der Bekämpfung der Pandemie des Coronavirus alle geschlossen. Zeit dafür ist eine Woche, nachdem am Donnerstagabend (21.3.) die Schließung offiziell in einem Dekret der spanischen Regierung angeordnet wurde.

In Alcúdia und Can Picafort waren am Freitag noch ein Dutzend Urlauber übrig. Die Touristen seien zunächst an die Playa de Palma gebracht und in den dortigen Hotels untergebracht worden, um es näher zum Flughafen zu haben, so Horrach gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". Zudem konnte so die Schließung einiger Hotels vorgezogen werden. Von den 25.000 Urlaubern, die Anfang der Woche noch auf Mallorca gewesen sein dürften, waren am Freitag nach Schätzung der Landesregierung noch rund 5.000 übrig.

Allein an der Playa de Palma, wo bereits 60 Prozent der Hotels - 58 Häuser - geöffnet hatten, waren es Anfang der Woche noch mehr als 3.000 Urlauber. Am Freitag wurden weniger als 300 gezählt. Nachdem am Freitag 14 weitere Hotels an der Playa die Schotten dicht machten, waren noch 9 geöffnete Häuser übrig. "Geplant ist, dass am Sonntag alle dicht haben, wenn es mit den Flügen klappt", so Patricia Lliteras, Geschäftsführerin des Hoteliersverbands, gegenüber dem "Diario de Mallorca".

Service: Mallorca-Flieger mit zahlreichen Rückholflügen nach Deutschland

"Es ist unglaublich, wie schnell das jetzt geht", so Javier Vich von der Hoteliersvereinigung Palma und Cala Major. Von den 72 Hotels, die am Montag mit den Schließungen begannen, waren am Freitag nach der Flut der Stornierungen noch zwei oder drei geöffnet.

Die Hoteliers haben die Vorgabe zur Schließung ihrer Häuser begrüßt - angesichts der Pandemie sei dieser Schritt notwenig gewesen. Zudem sei aber nun auch für Rechtssicherheit hinsichtlich vertraglicher Verpflichtungen und Versicherungen gesorgt, und es müssten auch keine Konflikte mit Urlaubern gefürchtet werden, die das Hotel in Folge der Ausgangssperre nicht verlassen dürfen. Diese seien zum Glück ausgeblieben, heißt es bei den Hoteliers an der Playa de Palma.

Und während der Hotelbetrieb vorerst völlig zum Erliegen kommt, sind die Hoteliers damit beschäftigt, ihre MItarbeiter in Kurzarbeit zu schicken.  /ff

Am Flughafen arbeitet unterdessen eine kleine Truppe des Reiseveranstalters Tui, damit die letzten Hotelgäste Mallorca verlassen können. Hier ein Foto, das uns José Juan Pacheco Ramos gemailt hat:

Über aktuelle Ereignisse informieren wir über unseren Liveticker. Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |