27. März 2020
27.03.2020
Mallorca Zeitung

Auch ohne Urlauber: Pollença richtet schon mal die Strände her

Das Sturmtief Gloria hatte die Küste in Mitleidenschaft gezogen. Nun ist Zeit zum Aufräumen

27.03.2020 | 08:48
Viele freuen sich schon darauf, hier wieder liegen zu können.

Auch wenn ungewiss bleibt, wann man wieder nach Mallorca reisen darf, bereitet sich die Inseln doch schon mal auf die irgendwann kommenden Strand-Urlauber ein. Schließlich soll die Reiselust nach der Ausgangssperre nichts trüben. Mehrere Küstenorte nutzen die Gelegenheit, endlich die vom Sturmtief Gloria verunstalteten Strände herzurichten.

Die Gemeinde Pollença hatte kurz vor Beginn der Ausgangssperre aus Madrid die Genehmigung erhalten, sich um die Strände in Port de Pollença zu kümmern, und begann am Donnerstag (26.3.) mit den Arbeiten. Es ginge zunächst darum, die großen Steine und einige Wrackteile zu entfernen, erklärte der Sprecher der Anwohner, Miquel Cifre. Vier Personen der Nachbarschaftsvereinigung und mehrere Fahrzeuge seien im Einsatz. Cifre geht davon aus, dass im April und Mai noch keine Urlauber kommen werden. Stattdessen hoffe er darauf, dass die Saison länger in den Herbst gehen könne.

Manche Residenten ärgerten sich darüber, dass die Arbeiten während der Ausgangssperre durchgeführt würden. Zunächst sei es wichtiger, die Pandemie zu bekämpfen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |