28. März 2020
28.03.2020
Mallorca Zeitung

WWF ruft auch auf Mallorca zur Teilnahme an Umweltschutzaktion "Stunde der Erde" auf

Am Samstag (29.3.) um 20.30 Uhr können auch Balearen-Bewohner als Symbol des Kampfes gegen den Klimawandel Morse-Zeichen von ihren Balkons und Fenstern aus in die Welt zu schicken

28.03.2020 | 10:46
Am Samstag (28.3.) um 20.30 Uhr können auch die Balearen-Bewohner von ihren Balkons aus Morse-Zeichen mit ihren Handys oder Taschenlampen als Symbol des Umweltschutzes in die Welt schicken.

"Schalte das Licht aus, alles wird gut", lautet das diesjährige Motto der internationalen Umweltschutzaktion "Stunde der Erde" des WWF (World Wide Fund For Nature) im Kampf gegen den Klimawandel und zum Schutz des Planeten. Sie findet am Samstag, den 28.3, auch auf Mallorca statt. Die NGO hat ihren diesjährigen Leitspruch an die Coronavirus-Krise angepasst und fordert auch die Balearen-Bewohner auf, das Motto in Form von Morse-Zeichen per Handylicht oder Taschenlampe um 20.30 Uhr von den Balkons und Fenstern der Inselgruppe aus in die Welt zu senden.

Die Abfolge ist folgende: .- .–. .- –. .- / .-.. .- / .-.. ..- –.. / – — -.. — / .. .-. / - .. . -. .-.-.

Sowohl für Android als auch das Betriebssystem iOS gibt es eine Reihe an Apps, die einen eingetippten Text in Morse-Zeichen übersetzen. Eine Anleitung für Android-Nutzer gibt es hier eine für Apple-Nutzer hier.

Balkons und Fenster seien in Zeiten der Coronavirus-Krise zu einem Symbol des gemeinschaftlichen Kampfes und einer wichtigen Verbindung nach außen geworden, heißt es von Seiten der Organisation.

Mit der Aktion, die sich zur allgemeinen Coronavirus-Bewegung #QuédateEnCasa ("Bleib zu Hause") dazugesellt, will die NGO zeigen, dass alle Menschen miteinander in Kontakt stehen und es heute mehr denn je nötig ist, das zu Hause eines jeden von uns, die Erde, zu schützen. In vielen bedeutenden Gebäuden auf der ganzen Welt wird zur "Stunde der Erde" am Samstag als Zeichen für den Klimaschutz zusätzlich das Licht ausgeknipst.

Die NGO hat zum diesjährigen Aktionstag zudem ein einstündiges Programm vorbereitet, dass jeder per Facebook-Live-Stream auf der Seite der WWF mitverfolgen kann. Darin werden unter anderem der Musiker Blas Cantó sowie die Schauspielerin Clara Lago zu sehen sein.

Die WWF-„Earth Hour" fand zum ersten Mal vor 13 Jahren in Australien und vor elf Jahren in Spanien statt. Schnell weitete sich die Aktion zu einem globalen Phänomen aus. Mittlerweile nehmen über 180 Länder an ihr teil. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |