03. April 2020
03.04.2020
Mallorca Zeitung

Strände: Ohne Rote Flagge trotz Schmutzwasser in der Bucht von Palma

Die heftigen Niederschläge am Dienstag (31.1.) und Mittwoch (1.4.) spülten wieder Abwasser ins Meer

03.04.2020 | 11:19
Der Aufenthalt am Strand ist ohnehin verboten. Rote Flaggen braucht gerade niemand.

Die heftigen Niederschläge aus Regen und Hagel haben am Dienstag (31.3.) und Mittwoch (1.4.) erneut die Abwassersysteme der Insel überlastet und dazu geführt, dass Schmutzwasser in die Bucht von Palma de Mallorca gelangte. Während der Badesaison müsste in solchen Fällen mit Roten Flaggen vor dem Schwimmen im Meer gewarnt werden. Solche Warnsignale werden aber erst ab Mai gehisst. Außerdem ist der Aufenthalt am Strand während der Ausgangssperre ohnehin nicht gestattet.

Weniger Wasserverbrauch

Die Menge an Schmutzwasser, die zur Zeit auf der Insel anfällt, liegt 39 Prozent unter dem Niveau vom Vorjahr, teilten die Stadtwerke Emaya mit. Die üblichen Touristen der Vorsaison blieben dieses Jahr aus. Hotels und Restaurants seien geschlossen. Und auch ein Großteil der Industrie ruht zur Zeit auf der Insel. /tg

Über aktuelle Ereignisse informieren wir über unseren Liveticker. Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |