04. April 2020
04.04.2020
Mallorca Zeitung

Zahl der neuen Coronavirus-Fälle auf den Balearen sinkt drastisch

Laut Landesregierung sind vom Freitag auf Samstag nur zwei Covid-19-Patienten gestorben

04.04.2020 | 12:03
Viele schwerkrank Infizierten befinden sich im Krankenhaus Son Espases.

Auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln gibt es bislang 1.271 bestätigte Fälle von Coronavirus. Das hat die balearische Landesregierung am Samstag (4.4.) bekannt gegeben.

Seit Freitag kamen lediglich 14 neue Fälle hinzu. Einen Tag zuvor wurden noch 69 neue Infizierungen gemeldet.

Die Entwicklung der täglich gemeldeten Fälle zeigt die folgende Grafik der Landesregierung: 

Gestorben sind in den vergangenen 24 Stunden zwei Menschen an den Folgen der Erkrankung. Damit erhöht sich die Zahl der Todesopfer auf ingesamt 71 auf den Balearen. Am Freitag (3.4.) wurden zwölf Todesfälle gemeldet, wobei die Patienten bereits in den Tagen zuvor gestorben waren, die Analysen aber erst später vorlagen. 

Auf den Balearen werden derzeit insgesamt 634 Coronavirus-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 114 davon befinden sind auf der Intensivstation. 422 Patienten gelten als geheilt, das sind 47 mehr als noch am Freitag. 

Es gilt allerdings zu bedenken, dass die offiziell bestätigten Fälle wohl nur 15 bis 20 Prozent der tatsächlichen Zahl ausmachen. Die Tests werden bislang nur im Fall von Patienten mit deutlichen Symptomen vorgenommen. Nur wenige Tausend Menschen auf Mallorca sind bislang auf das Coronavirus untersucht worden.  

Die neuen Zahlen für Spanien

Spanienweit sind in den vergangenen 24 Stunden 809 Menschen an den Folgen des Coronavirus gestorben, auch hier sinken die Zahlen. Insgesamt zählt die spanische Regierung 11.744 Todesopfer. Die Zahl der Neuinfizierten beläuft sich auf 7.026, insgesamt haben sich 124.736 Personen angesteckt. 34.219 Patienten gelten als geheilt, das sind 3.706 mehr als am Vortag. 

 
Für Patienten wurden folgende folgende Service-Nummern geschaltet: 902-07 90 70 und 971-43 70 79. Neu ist zudem die Kontaktmöglichkeit über die sozialen Netzwerke. Twitter (@apmallorca), Facebook (APMallorca) und Instagram (@apmallorca). Die Gesundheits-Hotline 061 sei für medizinische Notfälle reserviert. /ff/lk
 
Über aktuelle Ereignisse informieren wir über unseren Liveticker. Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |