08. April 2020
08.04.2020
Mallorca Zeitung

Worauf Mallorca in den kommenden Wochen verzichten muss

Ostern, Messen, Traditionen: Der Festalltag auf der Insel ist in diesem Frühjahr 2020 auf ein Minimum reduziert

08.04.2020 | 11:54
Worauf Mallorca in den kommenden Wochen verzichten muss
Auch der übliche Besuch der Königsfamilie in der Ostermesse in der Kathedrale fällt dieses Jahr natürlich aus.

Der Festalltag auf Mallorca ist in diesem Frühjahr 2020 auf ein Minimum reduziert. Die Corona-Ausgangssperre lässt viele Veranstaltungen ausfallen, andere werden verschoben oder in Minimalversion stattfinden.

Das Osterfest wird freilich weder ausfallen, noch kann es verschoben werden. Allerdings findet es ohne die üblichen Prozessionen statt. Die Gläubigen bleiben der Ostermesse fern. Niemand wird Heiligenfiguren küssen. Und nicht ohnehin zusammenlebende Familien werden sich nicht treffen, um gemeinsam das traditionelle Ostergebäck - gefüllte "robiols", verzierte "crespells" und herzhafte "panades" - auszutauschen.

Keine Frühlings-Jahrmärkte

Auch nach Ostern wird der Alltag nicht normal weitergehen. Im April fallen die traditionellen Jahrmärkte in Santa Eugènia und Santa Maria aus. Die Gemeinden Sineu, Campos und Lloret de Vistalegre haben ebenfalls ihre für Mai geplanten Frühjahrs-Jahrmärkte - die "fires" - abgesagt. In normalen Jahren werden hier landwirtschaftliche Produkte der Insel präsentiert. In Corona-Zeiten kann man sich die Produkte immerhin nach Hause liefern lassen.

Mallorca hat schon Schlimmeres erlebt

Unterdessen erinnern sich die Mallorquiner daran, dass es nicht die erste Krise ist, die die Insel heimsucht. Ältere Menschen wissen noch, dass zu Ostern 1940 das Backen fleischgefüllter "panades" verboten wurde, weil Lebensmittel und insbesondere Rindfleisch sehr knapp und staatlich rationiert waren.

Und wer noch weiter in der Geschichte zurückgeht, weiß auch, dass der seit 1318 stattfindende Jahrmarkt in Sineu nicht das erste Mal ausfällt. Mehrmals musste er wegen Unwetter verschoben werden, so zum Beispiel im Jahr 1992 oder im Jahr 1918. Im Jahr 1854 sorgte eine Cholera-Epidemie dafür, dass die Wochenmärkte auf der Insel abgesagt wurden, insbesondere "die am Donnerstag in Inca und am Mittwoch in Sineu", heißt es in historischen Quellen. Ob damals auch der Jahrmarkt abgesagt wurde, ist nicht überliefert.  /tg

Über aktuelle Ereignisse informieren wir über unseren Liveticker. Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |