01. Mai 2020
01.05.2020
Mallorca Zeitung

Warnung vor gefälschten E-Mails der Seguridad Social

Angeblich bekommen die Empfänger eine Rückzahlung von mehr als 345 Euro

01.05.2020 | 15:51
Instituto Nacional de Ciberseguridad warnt vor der Phishing-Masche.

Experten für Cybersicherheit warnen aktuell vor einer Betrugsmasche in Spanien: In einer kursierenden Phishing-Mail geben Kriminelle vor, das Schreiben stamme von der Seguridad Social. Sie locken mit einer angeblichen Rückzahlung von 345,76 Euro, um die Empfänger dazu zu bringen, einen Link anzuklicken. 

Der Link führe zu einer gefälschten Website, die präzise das Erscheinungsbild des Internetauftritts der Seguridad Social imitiert, wie das Unternehmen für Cybersicherheit Panda Security mitteilt. Die Hacker wollen damit sensible Daten wie Passwörter rauben. Eine Strategie der Betrüger ist, die Empfänger unter Druck zu setzen, rasch zu handeln, indem der Link ein kurz gewähltes Ablaufdatum hat.


So schützen Sie sich vor dem Betrug

Die Phishing-Mail erkennen Sie am Betreff "Devolución Seguridad Social". Sie nennt die falsche Referenznummer ES-A80105W. Empfänger werden zudem nicht als "Bürger" ( ciudadanos), sondern als "Kunden" (clientes) angesprochen.

Darüber hinaus erinnert Panda Security daran, dass die echte Website der Seguridad Social seg-social.es lautet, während die gefälschte Seite auf ". gob.es" endet. Paradoxerweise beginnt die Phishing-Website mit "https"; das Original verfügt hingegen nicht über diese Transportverschlüsselung, die den Nutzern eigentlich mehr Sicherheit bieten soll.  /br
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |