05. Mai 2020
05.05.2020
Mallorca Zeitung

Arbeitslosigkeit schießt auf Mallorca in die Höhe

Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Arbeitslosen auf den Balearen um 62 Prozent

05.05.2020 | 10:54
Zumindest das Arbeitsamt auf Mallorca hat alle Hände voll zu tun.

Die Coronakrise scheint die vom Tourismus abhängigen Balearen-Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera stärker zu treffen als die übrigen spanischen Regionen. Im vergangenen Monat April stieg die Arbeitslosigkeit auf den Balearen um 62,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat April 2019. Das ist spanienweit der höchste Anstieg. Fast ein Drittel der Beschäftigten wurde zeitweise entlassen (ERTE) oder arbeitet vorübergehend in Teilzeit.

Auf Mallorca und den Nachbarinseln waren im April 2020 rund 72.500 Personen arbeitslos gemeldet. Das entspricht einem Zuwachs von 15,6 Prozent zum Vormonat März. Auch hierbei handelt es sich spanienweit um den höchsten Anstieg. In absoluten Zahlen stieg die Anzahl der Arbeitslosen um 27.800 Personen im Vergleich zum April 2019 und um 9.800 Personen im Vergleich um März 2020. /tg


Über aktuelle Ereignisse informieren wir über unseren Liveticker. Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |