08. Juni 2020
08.06.2020
Mallorca Zeitung

Sóller will Strand am Hafen wieder einmal aufschütten

Die Verantwortlichen im Rathaus wollen die balearische Küstenbehörde überzeugen, das Vorhaben an dem 2011 neugestalteten Abschnitt im Jahr 2021 umsetzen zu dürfen

08.06.2020 | 11:38
Der Strandabschnitt an der Promenade es Través wurde 2011 künstlich angelegt.

Das Rathaus von Sóller im Nordwesten von Mallorca will den 2011 neugestalteten Strandabschnitt an der Promenade es Través im Küstenort Port de Sóller vergrößern. Bei der Küstenbehörde wird beantragt, den Abschnitt 2021 mit eingeschifftem Sand aufschütten zu dürfen. Um den Strand besser zu schützen, wurde während der Ausgangssperre bereits der dortige Wellenbrecher vergrößert.

Besonders durch die winterlichen Unwetter und starken Wind war der Strand in den vergangenen Jahren um fast die Hälfte geschrumpft. Die L-Form der Mole soll den Strand künftig vor Sandabtragungen besser schützen. 

Hintergrund: Sand für die Mallorca-Strände von nah und fern

Um den nicht nur bei den Bewohnern von Sóller sehr beliebten, 2011 aufgeschütteten Strand in seinen damaligen Zustand zu versetzen, will das Rathaus laut Bürgermeister Carlos Simarro nun prüfen, ob es die Aufschüttung mit vom spanischen Festland eingeschifften Sand finanzieren kann. Der Sand für den Strand in Port de Sóller soll von einem Steinbruch in Albacete an der valencianischen Küste aus in einen Hafen auf dem spanischen Festland und von dort aus mit dem Schiff nach Mallorca gebracht werden. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |