17. August 2020
17.08.2020
Mallorca Zeitung

Uferpromenade von Cala Gamba nach vier Jahren repariert

Die Begrenzungsmauer musste auf einer Länge von rund 100 Metern instand gesetzt werden

17.08.2020 | 12:02
Cala Gamba.

Mit vierjähriger Verspätung ist die Promenade von Cala Gamba in Palma de Mallorca instand gesetzt worden. Spaziergänger und Freitzeitsportler können den Weg zwischen der Playa de Palma und dem Viertel Molinar nun genießen, ohne um Bauzäume einen Umweg machen zu müssen.

Die Reparatur hatte sich wegen unklarer Zuständigkeiten so lange hingezogen. Eigentlich ist das Ufer Sache der Küstenbehörde. Da diese aber untätig blieb, schickte schließlich das Rathaus von Palma Bauarbeiter, um die in Folge starker Regenfälle abgestürzte Stützmauer auf einer Länge von rund 100 Metern wieder herzurichten. Das klappte in zwei Monaten und kostete 185.000 Euro.

Die Arbeiten erwiesen sich auch deswegen als aufwendig, weil vor allem vom Meer aus gearbeitet werden und Maßnahmen gegen die Einleitung von Schmutzwasser getroffen werden mussten. Bei der Gelegenheit wurde auch eine alte Abwasserröhre aus Asbest entsorgt und das Pflaster ausgebessert. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |