18. August 2020
18.08.2020
Mallorca Zeitung

Vier Festnahmen: Bande betrügt Rathaus von Maria de la Salut

Die Diebe haben mit einem Internetbetrug die Gemeinde um 68.000 Euro erleichtert

18.08.2020 | 17:47
Die Diebe nutzten das sogenannte Phising.

Die Guardia Civil hat einer Bande, die sich auf Cyberkriminalität spezialisiert hat, das Handwerk gelegt. Die Diebe hatten mit dem Internetbetrug das Rathaus von Maria de la Salut um 68.000 Euro erleichtert.

Die Polizei startete am Dienstag (11.8.) die Ermittlungen, nachdem das Rathaus die Unregelmäßigkeiten auf dem Konto festgestellt und zur Anzeige gebracht hatte. Die Diebe nutzten das sogenannte Phising. Sie schickten zahlreiche Mails ab, die vorgaben, von einer Bank zu kommen. Über einen Link kamen die Empfänger auf eine Internetseite, wo die Kriminellen Zugang zu den persönlichen Daten bekamen. Diese nutzten sie, um Konten zu eröffnen, Überweisungen zu tätigen und Telefonkarten zu bestellen.

Neben den Betrug auf Mallorca hat die Bande spanienweit wohl an die 100.000 Euro mit dieser Masche eingenommen.

Die Polizei konnte die Herkunft der Mails zurückverfolgen. Die Beamten durchsuchten drei Wohnungen und nahmen vier Personen in Madrid, Málaga, Córdoba und Valencia fest. Die betreffenden Konten wurden eingefroren. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |