22. August 2020
22.08.2020
Mallorca Zeitung

Nach Sperrung wegen Fäkalien: Baden an der Playa de Capellans wieder möglich

Das Rathaus hat den Abschnitt der Playa de Muro am Freitagnachmittag freigegeben

22.08.2020 | 18:25
Ein Abschnitt der Playa de Muro war wegen schlechter Wasserqualität gesperrt worden.

Aufgrund kritischer Wasserwerte war die Playa de Capellans am Mittwoch (19.8.) gesperrt worden: Analysen des balearischen Gesundheitsministeriums hatten in den Gewässern im Norden von Mallorca E.-coli-Bakterien nachgewiesen, ein Hinweis auf Fäkalien im Meer. Die Schließung erstreckte sich auf einen 400 Meter langen Strandabschnitt. 

Das Rathaus von Muro veranlasste umgehend weitere Messungen und kommunizierte deren Ergebnis am Freitagnachmittag (21.8.) per Twitter: "Die neuesten Analysen von der Playa de Capellans zeigen, dass das Wasser eine ausgezeichnete Qualität hat und dass man nun wieder baden kann", heißt es in der Mitteilung.


Ursache der Verschmutzung ungeklärt


Der Bürgermeister von Muro, Antoni Serra, hatte zuvor gegenüber der MZ-Schwesterzeitung Diario de Mallorca darauf hingewiesen, dass es keine größeren Gebäude wie Hotels oder Wohnanlagen in der Nähe gibt, von denen die Fäkalien hätten stammen können. Eine Hypothese lautet, dass ein vorbeifahrendes Schiff für die Wasserverschmutzung verantwortlich war.  /bro
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |