07. September 2020
07.09.2020
Mallorca Zeitung

Balearen-Regierung definiert Rahmen für lokale Lockdowns

Nach dem Kabinettsbeschluss vom Montag (7.9.) ließ Regierungssprecherin Pilar Costa Umfang, Ort und Zeit der möglichen Restriktionen noch offen

07.09.2020 | 13:26
Pilar Costa bei der Pressekonferenz am Montag (7.9.).

Die balearische Landesregierung hat die Grundlage dafür geschaffen, in Gemeinden, Stadtteilen oder Wohngebieten mit hohen Covid-19-Fallzahlen auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln weitergehende Restriktionen bis hin zu einem lokalen Lockdown anzuordnen. Mit einem Beschluss des Kabinetts der Linksregierung vom Montag (7.9.) wird das balearische Gesundheitsministerium autorisiert, zeitlich und örtlich begrenzte Auflagen auszusprechen, wie Regierungssprecherin Pilar Costa auf der anschließenden Pressekonferenz erklärte.

Wann und wo die Restriktionen zur Anwendung kommen könnten, ließ Costa offen. Mit dem Beschluss habe man lediglich die Rahmenbedingungen festgelegt. Man prüfe derzeit die Situation, werde aufgrund der aktuellen epidemiologischen Daten entscheiden und alle Maßnahmen mit den Bürgermeistern der betroffenen Gemeinden absprechen. Die Restriktionen könnten ab Dienstag (8.9.) angeordnet werden, so Costa. 

Welche Kriterien im einzelnen für weitergehende Maßnahmen gelten sollen, führte Gesundheitsministerin Patricia Gómez bei einer Pressekonferenz am Mittwoch (9.9.) aus. Neben der Zahl der registrierten Fälle sei auch ausschlaggebend, wie viele Covid-19-Patienten eines Gebiets im Krankenhaus behandelt würden, ob die Infektionsketten zurückverfolgt werden könnten sowie auch die Frage, wie es um die Wohnbedingungen und die Bevölkerungsdichte bestellt sei. Die Fallzahlen allein seien nicht aussagekräftig genug, gerade in kleinen Ortskernen könnte auch eine Isolierung der betroffener Bewohner ausreichen. 

Theoretisch ist es möglich, die Bewegungsfreiheit in dem betroffenen Gebiet einzuschränken, sodass Bewohner ihr Viertel oder ihren Ort nur noch für autorisierte Anlässe verlassen dürfen, etwa um einzukaufen und die Arbeit oder die Schule aufzusuchen, wie die Regierungssprecherin ausführte. Weitere mögliche Einschränkungen betreffen die Öffnungszeiten von Lokalen und Restaurants, Limits für Treffen mit Personen, die nicht demselben Haushalt angehören, oder die Veranstaltung von kulturellen, sportlichen oder sonstigen öffentlichen Events.

Die Möglichkeit von lokalen Lockdowns hatte die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol am Donnerstag vergangener Woche (3.9.) angekündigt. Auch die Auflagen für die Quarantäne bei Covid-19-Infektionen oder Verdachtsfällen wurden inzwischen konkretisiert. Bereits zuvor hatte die Landesregierung die Restriktionen unter anderem hinsichtlich der Maskenpflicht und des Rauchverbots verschärft. 

Das sind die aktuellen Corona-Zahlen auf den Balearen

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |