15. September 2020
15.09.2020
Mallorca Zeitung

Schweizer in Arenal überfahren: Der Fahrerin drohen vier Jahre Haft

Die Ortspolizei hat den Vorfall von 2016 vor Gericht rekonstruiert: Offenbar hatte der junge Mann bereits bewusstlos auf der Fahrbahn gelegen

15.09.2020 | 10:51
Die Fahrerin auf der Anklagebank des Gerichts.

Eine Frau hat sich am Montag (14.9.) vor Gericht in Palma de Mallorca für das mutmaßliche Überfahren mit Todesfolge eines 17-jährigen Schweizers in in Arenal an der Playa de Palma verantworten müssen.

Laut der Rekonstruktion vonseiten der Experten der Ortspolizei hatte der Jugendliche bewusstlos und stark alkoholisiert auf der Fahrbahn gelegen, als ihn das Auto überrollte, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet.

Staatsanwalt fordert Gefängnisstrafe

Der Staatsanwalt fordert für die Fahrerin eine vierjährige Gefängnisstrafe, da es sich um einen Verstoß gegen die Verkehrssicherheit und um schwerwiegende Unachtsamkeit gehandelt habe. Die Frau hatte bei dem Vorfall, der sich am 16. Oktober 2016 gegen 5 Uhr morgens ereignete, ebenfalls Alkohol getrunken - der Alkoholtest ergab 0,5 Promille.

Die Verteidigung der Angeklagten verwies hingegen auf die Schwierigkeit für die Fahrerin, bei Nacht jemanden zu erkennen, der auf der Fahrbahn liegt, zumal sie direkt aus der Garage herausfuhr. /bro

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |