17. September 2020
17.09.2020
Mallorca Zeitung

Mehr Tageslicht für die Ladengalerie unter der Plaça Major in Palma de Mallorca

Auch die Treppen, die den Bereich mit den Ramblas verbinden, will das Rathaus umgestalten lassen

17.09.2020 | 11:37
Noch ist der Bereich unterhalb der Plaça Major eher dunkel.

Bei der geplanten Umgestaltung des Bereichs unterhalb der Plaça Major in Palma de Mallorca und den Treppen, die den Platz mit den Ramblas verbinden, will das Rathaus erreichen, dass künftig mehr Tageslicht dort einfällt. Der zuständige Stadtrat Alberto Jarabo hofft, dass die konkreten Umbaupläne bis spätestens Ende des Jahres feststehen. Die Räumlichkeiten, so die Planungen des Rathauses, sollen von sozialen und kommerziellen Einrichtungen sowie als Büroräume genutzt werden.

Hintergrund: Aus für Ladengalerie unter der Plaça Major in Palma de Mallorca

Nach 50 Jahren war bereits im September 2019 die Konzession für das Parkhaus und einige Geschäfte unter der Plaça Major abgelaufen. Ein Großteil der Läden war dadurch in den Besitz der Stadt Palma de Mallorca übergegangen. Bislang war noch nicht ganz klar, was aus dem Einkaufzentrum werden wird.

Da künftig mehr Tageslicht in die Unterwelt der beliebten Plaça einfallen soll, muss auch der Platz direkt umgestaltet werden. Ebenso wollen die Verantwortlichen sich Alternativen für den defekten Aufzug und die Fassade nahe der Treppen überlegen.

Plaça Major in Palma de Mallorca: Der Letzte macht das Licht aus

Die Plattform Zona Zero begrüßte die Pläne des Rathauses. Sie setzt sich dafür ein, dass der Platz in Zukunft nicht nur vor allem Touristenmagnet ist, sondern etwa durch Grünflächen für die Bewohner attraktiver wird. Die Verantwortlichen für die Verkaufsflächen unterhalb der Plaza trafen sich am Mittwoch (16.8.). mit denen des Einzelhandelsverbands Pimeco, um zu besprechen, wie sie Gastronomie- und Ladenangebot künftig verknüpfen können. Auch ein externer Aufzug, mit dem man die Ladengalerie mit den Ramblas verbinden könnte, war bei dem Treffen Thema.

"Die Idee ist, dass es in der neuen Ladengalerie qualitativ hochwertige Gastronomie und mallorquinische Produkte gibt, da traditionelle mallorquinische Küche in der Innenstadt von Palma de Mallorca schwer zu finden ist", so Andreu Isern, Vorsitzender der Händlervereinigung der Plaça Major. Laut den ihm vorliegenden Plänen seien für Geschäfte 3.305 Quadratmeter vorgesehen. Für die Gastronomie sind 439 Quadratmeter reserviert, weitere 362 Quadratmeter sind für Dienstleistungen vorgesehen, etwa ein Tourismusbüro. /sw

Hintergrund: Wie geht es weiter mit der Plaça Major in Palma?

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |