29. September 2020
29.09.2020
Mallorca Zeitung

Haschisch-Import-Export begann auf Mallorca

Die Polizei nahm bislang fünf Personen fest und konfiszierte 24 Tonnen Haschisch

29.09.2020 | 10:12
Diese Drogen konfiszierte die Polizei auf den Kanaren.

Die spanische Polizei hat einen großen Schlag gegen den internationalen Drogenhandel gelandet. Wie am Dienstag (29.9.) bekannt wurde, haben die Beamten in den vergangenen Tagen mehr als 24 Tonnen Haschisch beschlagnahmt und fünf Personen festgenommen. Die Ermittlungen hatten auf Mallorca ihren Anfang genommen. 

Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet, wurden die Beamten misstrauisch, da in der Vergangenheit mehrere Luxus-Segelyachten auf Mallorca verkauft wurden, die später nie zur Insel zurückkehrten. 

Schnell stellte sich heraus, dass die Schiffe mit einer professionellen Crew Marokko ansteuerten, dort Haschisch luden, um es dann nach Europa zu schaffen. In den vergangenen Tagen enterten die Beamten dann drei dieser Drogen-Yachten, eine vor den Kanaren, zwei an der Festlandküste in der Nähe von Cádiz.

An Bord fand die Polizei mehr als 24 Tonnen Haschisch - einen der größten Drogenfunde jemals in Spanien . Die Beamten nahmen fünf bulgarische Crewmitglieder fest. Weitere Festnahmen werden nicht ausgeschlossen. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |