06. Oktober 2020
06.10.2020
Mallorca Zeitung

Unternehmer des Nachtlebens auf Mallorca befürchten Pleitewelle

Der Branchenverband fordert Wiedereröffnung über die Weihnachtstage

06.10.2020 | 08:15
Archivbild von einem Protest der Gastronomen nach Schließung weiter Teile der Playa de Palma.

Zwei von drei Diskotheken- oder Nachtclub-Betreibern auf Mallorca und den Nachbarinseln glauben nicht, dass sie bis Frühjahr 2021 durchhalten können. Mit dem Ergebnis dieser selbst in Auftrag gegebenen Umfrage in der Hand fordert der Vorsitzende des Branchenverbands Abone, Jesús Sánchez, die Möglichkeit, über Weihnachten die Diskotheken auf Mallorca zu öffnen.

Die Umfrage wurde spanienweit durchgeführt. Für die Balearen ergab sich, dass 64 Prozent der Abone-Mitglieder - also Betreiber von Diskotheken, Musikbars und Nachtclubs - die Pleite befürchten, sollten sie gezwungen sein, bis Frühjahr 2021 zu schließen. Landesweit liegt der Wert mit 69 Prozent noch höher.

Sánchez forderte von der balearischen Ministerpräsidentin Francina Armengol ein Krisengespräch, um den Niedergang der Branche zu verhindern. Bei dem Treffen müssten Bedingungen erarbeitet werden, unter denen die Inselclubs wieder öffnen könnten. Eine ähnliche Initiative habe in Barcelona Erfolg gehabt, so Sánchez. /tg

 
Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |