20. Oktober 2020
20.10.2020
Mallorca Zeitung

Templerkastell von Palma de Mallorca kann endlich restauriert werden

In das Projekt, das auch ein Museum vorsieht, fließen Mittel der Touristensteuer

20.10.2020 | 12:54
Ein Stück Mittelalter in Palma: das Templerkastell.

Die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca hat ein Projekt zur Restaurierung des Templerkastells in der Altstadt beschlossen. Nachdem bereits die Kommission für Denkmalschutz beim Inselrat von Mallorca das vom Architektenbüro Martínez Lapeña-Torres erarbeitete Konzept genehmigt hatte, stimmte nun auch die zuständige Kommission im Rathaus von Palma zu, wie es in einer Pressemitteilung vom Dienstag (20.10.) heißt. Damit werde nach langen Verzögerungen ein "historisch einzigartiger Ort" für die Bürger zugänglich gemacht, erklärte Baudezernentin Neus Truyol nach dem Beschluss.

Der Komplex der Torres del Temple befindet sich im Altstadtviertel La Calatrava, unweit der Kathedrale. Er gilt als eine der wenigen noch sichtbaren Spuren des Ritterordens der Templer auf Mallorca. Es handelte sich um das Innentor der früheren Festungsanlge Almudaina de Gumara. Seit 2007 befindet sich das denkmalgeschützte Bauwerk im Besitz der Stadt.

Nun soll das Gebäude nicht nur restauriert werden, im Innern entsteht auch ein historisches Museum, das die Geschichte der Stadt erzählen soll. Für das Projekt fließen 2,1 Millionen Euro aus Mitteln der Touristensteuer. Die Arbeiten sind dringlich: Die Marés-Mauern wurden durch die intensiven Regenfälle der vergangenen Wochen weiter in Mitleidenschaft gezogen, ein Teil der Struktur muss abgestützt werden. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |