31. Oktober 2020
31.10.2020
Mallorca Zeitung

Nur Balearen, Kanaren und Extremadura ohne regionale Abriegelung in Spanien

Die meisten Territorien in Spanien haben inzwischen dicht gemacht - auch Kanaren und Extremadura weiter offen

31.10.2020 | 10:03
Flughafen Mallorca.

Die Balearen wollen sich im Gegensatz zu den meisten anderen Regionen in Spanien derzeit nicht abriegeln. Das hat Regierungssprecherin Pilar Costa am Freitag (30.10.) bekräftigt, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Da die Bewohner der meisten anderen Regionen Spaniens derzeit ohne triftigen Grund ohnehin nicht verreisen könnten, würde eine Abriegelung von Mallorca und den Nachbarinseln wenig an der jetzigen ändern. Auch die Balearen-Bewohner können derzeit nicht ohne ausreichende Nachweise in die betroffenen Regionen auf dem Festland reisen.

Im Rahmen des vor einer Woche erneut in Spanien in Kraft getretenen Notstandes hatten in den vergangenen Tagen immer mehr Regionen eine Abriegelung ihres Territoriums angekündigt. Am Donnerstag taten das auch Katalonien, Madrid sowie Kantabrien. Am Samstag blieben neben den Balearen nur noch die Kanaren und Extremadura außen vor.

Die mehr als 40 Millionen von der Abriegelung betroffenen Menschen dürfen ihre Region nur mit triftigem Grund verlassen - etwa, um zur Arbeit oder zum Arzt zu fahren. Urlauber aus dem Ausland dürfen aber nach wie vor ins Land kommen, was im Moment aber nur für die Kanaren eine größere Rolle spielt - die Region gilt nicht als Risikogebiet.

Spanischer Gesundheitsminister: Kein totaler Lockdown geplant

Trotz der neuen Infektionsrekorde in Spanien soll es keinen totalen Lockdown wie im Frühjahr geben, wie Gesundheitsminister Salvador Illa am Freitag vor Journalisten in Madrid erklärte. Er sei überzeugt, dass eine totale Ausgangssperre dank der aktuellen Maßnahmen nicht nötig sein werde. 

Auf Mallorca gibt es einen lokalen Lockdown derzeit nur im Stadtgebiet von Manacor. Außerdem gilt eine nächtliche Ausgangssperre (Übersicht über die Corona-Restriktionen). 

Unterdessen nimmt der Protest gegen die Restriktionen in Spanien zu. In mehreren Städten gab es in der Nacht zu Samstag gewalttätige Demonstrationen. Medien zufolge wurden bei Unruhen vor allem in Barcelona, aber auch in Bilbao, Burgos, Santander und Valencia mehrere Polizisten und Demonstranten leicht verletzt sowie mehr als 30 Menschen festgenommen. Auf Mallorca wurden beantragte Corona-Demonstrationen mit Verweis auf ein hohes Gesundheitsrisiko am Freitag untersagt.  /ff

Das sind die aktuellen Corona-Zahlen auf den Balearen

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |