18. November 2020
18.11.2020
Mallorca Zeitung

Bauaufsicht schafft Drohnen an, um illegale Mallorca-Fincas aufzuspüren

Die bislang benutzten Satellitenaufnahmen waren oft nicht aktuell genug oder wegen der Vegetation nicht brauchbar

18.11.2020 | 12:33
Illegale Fincas werden immer häufiger aufgespürt.

Die Bauaufsicht des Inselrats Mallorca (ADT) will illegale Bauten auf der Insel künftig auch aus der Luft aufspüren können. Dazu schafft die ADT acht Drohnen an. "Die Anschaffung ist im Haushalt 2021 vorgesehen, einen genauen Termin für den Einsatz der Drohnen gibt es noch nicht", bestätigte eine Sprecherin des Inselrats am Mittwoch (18.11.) der Mallorca Zeitung.

Im Haushalt sind acht Drohnen mit einem Wert von je 1.000 Euro veranschlagt. Zusätzlich will man Mitarbeiter im technischen Umgang sowie in juristischen Fragen schulen. Der Einsatz der Drohnen soll auf solche Fälle beschränkt bleiben, bei denen während Inspektionen kein Zugang zum Grundstück gewährt wird.

Bislang wurde mit Satellitenfotos oder anderen Luftaufnahmen gearbeitet, die aber oft nicht aktuell genug waren oder bei denen wichtige Details durch die Vegetation verdeckt werden. Mit Drohnen dagegen lassen sich Aufnahmen aus verschiedenen Winkeln schießen.  /tg

Zum Weiterlesen: 
- Hintergrund 1: Inselrat Mallorca lässt illegale Häuser im Wochentakt abreißen
- Hintergrund 2: So erkennen Sie eine illegale Mallorca-Finca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |