21. November 2020
21.11.2020
Mallorca Zeitung

Selbst die Strände der Insel Cabrera sind voller Plastikmüll

In dem Naturpark wurden an zwei Tagen insgesamt 11.434 Teile mit einem Gesamtgewicht von 141 Kilogramm aufgelesen

21.11.2020 | 12:13
Haufenweise Müll fanden die Teilnehmer des Projekts auf Cabrera.

Plastik ist inzwischen überall, vor allem in den Meeren. Und auch im Nationalpark Cabrera liegen die Strände voller Müll, wie jetzt im Rahmen des Projekts Plastic Busters MPA deutlich geworden ist. An den drei Stränden der Insel, die verwaltungstechnisch zu Palma de Mallorca gehört, haben die Teilnehmer des Projekts innerhalb von zwei Tagen 11.434 Teile verschiedenen Mülls mit einem Gesamtgewicht von 141 Kilogramm aufgelesen, das allermeiste davon Plastik.

93,8 Prozent dieser Einzelteile bestanden aus Plastik. Beinahe ein Viertel der gefundenen Teile waren dabei Plastikgegenstände oder -reste in der Größenordnung von 2,5 bis 50 Zentimeter. An zweiter Stelle folgten mit 14,38 Prozent Deckel von Plastikflaschen.

Das Projekt Plastic Busters MPA wurde 2018 ins Leben gerufen und hat zum Ziel, in Naturräumen, die unter Schutz gestellt wurden, den Einfluss von Plastikmüll zu untersuchen. Auf Cabrera waren insgesamt 15 Mitglieder der Projektgruppe präsent. Neben der Balearen-Insel gehören auch die der Toskana vorgelagerten Inseln rund um Elba, ein Gebiet auf der griechischen Insel Zakynthos sowie das Pelagos-Meeresschutzgebiet nördlich von Korsika. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |