01. Dezember 2020
01.12.2020
Mallorca Zeitung

Guardia Civil sucht auf Finca bei Binissalem nach mutmaßlichem Mordopfer

Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen Ibizenker, der bereits in andere Vermisstenfälle verwickelt war

01.12.2020 | 13:17
Hier sind die Beamten im Einsatz.

Beamte der Guardia Civil haben am Dienstagmorgen (1.12.) die Durchsuchung einer Finca bei Binissalem in der Inselmitte von Mallorca in die Wege geleitet. Sie gehen dem Verdacht nach, dass auf dem Grundstück ein Mord stattgefunden habe und die Leiche versteckt wurde, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet. Ein Verdächtiger wurde vorläufig festgenommen.

Der Hausdurchsuchung gingen demnach mehrere Monate Ermittlungen voraus. Im Einsatz sind Dutzende Beamte mit Suchhunden. Vermisst wird ein 48-Jähriger, der zusammen mit dem Verdächtigen auf der Finca wohnte. Er verschwand im August. Angehörige des Vermissten bekamen zur Antwort, dass er nach Ibiza zurückgekehrt sei.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen Ibizenker im Alter von rund 70 Jahren handeln, der mehrfach wegen Gewaltdelikten vorbestraft ist. Laut "Diario de Mallorca" ist er in drei Fälle verwickelt, in denen Personen auf Ibiza verschwunden und nicht gefunden wurden. Unter den mutmaßlichen Opfern ist laut der Zeitung auch ein 41-jähriger Deutscher, der seit 1998 vermisst wird. Da jedoch nie eine Leiche gefunden wurde, kam es auch zu keiner Verurteilung.    /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |