01. Dezember 2020
01.12.2020
Mallorca Zeitung

Mallorcas skurrilster Fahrstuhl darf wieder benutzt werden

Der gläserne Aufzug verbindet einen Parkplatz mit dem Zentrum von Lloret de Vistalegre

01.12.2020 | 10:14
Das Stadtzentrum liegt acht Meter höher als der Fahrstuhl.

Endlich müssen die Bewohner des Mallorca-Dorfs Lloret de Vistalegre keine Treppen mehr steigen. Der Inselrat hat am Montag (30.11.) das Verbot der Nutzung des Fahrstuhls an der Schule Antònia Alzina aufgehoben.

2016 hatte der Inselrat den Bau des Aufzugs in Arbeit gegeben und die Kosten in Höhe von 239.000 Euro übernommen. Dieser sollte einen Parkplatz mit an die 70 Stellflächen und den acht Meter höher liegenden Ortskern verbinden. Der gläserne Fahrstuhl war ein Hingucker und wurde im Februar 2019 eingeweiht. Allerdings nutzten ihn im Alltag aber nicht viele Personen.

Ein Jahr später verbot der Inselrat die Nutzung, da der Parkplatz auf einem ländlichen Gebiet, einer sogenannten "zona rústica", liegt. Nun hat die Behörde den Fahrstuhl erneut genehmigt und die Zuständigkeit an das Rathaus von Lloret übergeben. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |