04. Dezember 2020
04.12.2020
Mallorca Zeitung

Das idyllische Fornalutx verschärft jetzt die Corona-Regeln

Bis vor kurzem war das Bergdorf die einzige Gemeinde ohne registrierte Covid-19-Fälle. Jetzt hat ein Infektionsherd gleich mehrere Ansteckungen mit sich gebracht. Das Rathaus reagiert mit drastischen Maßnahmen. Das Sorgenkind Sa Pobla verschärft ebenfalls die Maßnahmen und führt Massentests durch

04.12.2020 | 10:10
Ein Restaurantbetreiber in Fornalutx schließt sein Lokal ab

Es war die einzige Mallorca-Gemeinde, in der es bisher keinen einzigen Corona-Fall gab. Doch jetzt hat es auch das Bergdorf Fornalutx getroffen. Wie das balearische Gesundheitsministerium mitteilt, sei vergangene Woche erstmals ein Covid-19-Fall registriert worden, mittlerweile sind 7 der knapp 700 Anwohner positiv getestet worden.

Um weitere Ansteckungen zu vermeiden, hat das Rathaus nun beschlossen, dass die insgesamt neun Bars und Restaurants, die in dem beschaulichen Dörfchen angesiedelt sind, täglich bereits ab 17 Uhr schließen sollen. Bürgermeister Francesc Marroig hatte sich zuvor mit den Besitzern zusammengesetzt und die neue Regelung abgestimmt. Das Rathaus will den Gastwirten, aber auch den Einzelhändlern im Ort als Entschädigung finanzielle Hilfen zukommen lassen. So müssen die betroffenen Unternehmer unter anderem weniger Müllgebühren zahlen.

Hintergrund: Corona-frei - aber warum? Fornalutx ist auf Mallorca ein Mysterium

Derweil hat in der Nachbargemeinde Sóller der dortige Bürgermeister Carlos Simarro die Bevölkerung aufgerufen, die Hygiene- und Abstandsregeln ernster zu nehmen. In den vergangenen zwei Wochen hatte sich hier ein Infektionsherd mit mehr als 50 neuen Fällen entwickelt. "Entweder wir verhalten uns angemessen, oder sie werden uns in den Lockdown schicken", so Simarro. Vor allem angesichts des bevorstehenden langen Wochenendes warnte er vor Regelverstößen. Es habe Gerüchte über illegale Partys gegeben, die in den kommenden Tagen stattfinden sollen.

Beuruhigend ist die Situation aktuell in Sa Pobla: Dort hat die 14-Tages-Inzidenz (Neuansteckungen auf 100.000 Einwohner in den vergangenen Tagen) einen Wert von mehr als 800 erreicht - fast vier mal so viel wie auf den Balearen insgesamt. Die Gemeinde führt daher vom 6. bis 9.12. Massen-Antigen-Test bei Menschen über 16 Jahren durch.

Dazu gelten ab Samstag (5.12.) für voraussichtlich zwei Wochen verschärfte Maßnahmen: Die abendliche Sperrstunde wird auf 22 Uhr vorverlegt. Bars und Restaurants müssen den Betrieb in den Innenräumen einstellen und dürfen nur noch auf den Terrassen Gäste empfangen, mit einer auf 50 Prozent begrenzten Zahl. Spielhallen bleiben geschlossen.  /somo / bro

Das sind die aktuellen Corona-Zahlen auf den Balearen

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |