15. Dezember 2020
15.12.2020
Mallorca Zeitung

Jetzt beginnt auch Sóller mit Corona-Massentests

Bei dem Aufruf an die gesamte Bevölkerung über 16 Jahren sollen asymptomatische Infizierte identifiziert werden. Der Corona-Sprecher auf den Balearen gibt unterdessen Black Friday und Feiertagen Anfang Dezember Mitschuld für steigende Zahlen

15.12.2020 | 15:55
Hier finden die Tests statt.

Nach Muro und Lloseta bittet das balearische Gesundheitsministerium nun auch in Sóller die Bevölkerung zu Massentests. Alle Bürger ab 16 Jahren werden zwischen Mittwoch (16.12.) und Sonntag (20.12.) aufgefordert, daran teilzunehmen, um die Corona-Pandemie auf Mallorca in Schach zu halten. Ziel sei es, asymptomatische Infizierte zu identifizieren, wie es in einer Pressemitteilung vom Dienstag heißt.

Die Tests finden auf dem Sportgelände von Son Angelats in der Zeit zwischen 9 Uhr und 18 Uhr statt. Für die Teilnahme müssen die Probanden ihren Ausweis vorzeigen. Die Termine richten sich nach der Zugehörigkeit zum Wahlkreis (Mittwoch: l'Horta und Schule im Hafen, Donnerstag: Hospici, Escuela Es Fossaret, Biblioteca Municipal, Instituto Guillem Colom, Freitag: ASCP Can Dulce, Casa de Cultura). Der Samstag ist als Ausweichtermin für alle Bürger gedacht, die an den für sie bestimmten Terminen keine Zeit haben.

Die Ergebnisse der Schnelltests sollen innerhalb von 15 Minuten vorliegen. Wenn das Ergebnis positiv ausfällt, folgt ein PCR-Test.

Vorab sollten zudem am Dienstag alle Personen getestet werden, die bei dem Massentest im Einsatz sind: Polizisten, Feuerwehrleute, Zivilschutz, Reinigungskräfte und Rathausangestellte. In Muro unterdessen wurden bislang bei 2.469 Tests fünf Corona-Fälle entdeckt, in Lloseta bei 2.227 Test 23.

Corona-Sprecher: Black Friday und Feiertage zeigen Wirkung

Die derzeit steigenden Corona-Zahlen auf Mallorca sind unter anderem Menschenansammlungen rund um den Black Friday sowie der gesteigerten Mobilität während der Feiertage Anfang Dezember geschuldet. Davon geht der Corona-Sprecher auf den Balearen, Javier Arranz, aus. Am Dienstag wurden balearenweit 339 Neu-Infektionen gemeldet - der höchste Wert seit September -, und die Zahlen dürften in den kommenden Tagen weiter steigen, so Arranz auf einer Pressekonferenz am Dienstag (15.12.).

Es gebe nicht einen, sondern eine ganze Reihe von Faktoren, so der Corona-Sprecher. Da sich Infektionen immer mit Verzögerung in der Statistik widerspiegelten, zeugten die jetzigen Zahlen vom verlängerten Wochenende Anfang Dezember. Mit einer Stabilisierung sei erst in rund zwei Wochen zu rechnen. Umso wichtiger sei es, dass die jetzt verschärften Restriktionen streng eingehalten würden.

Auch wenn die Zahl der Patienten, die ins Krankenhaus eingeliefert und auf die Intensivstation eingewiesen werden müssen, unter der von September liege, gehe die Tendenz derzeit nach oben.

Das sind die aktuellen Corona-Zahlen auf den Balearen

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |