23. Dezember 2020
23.12.2020
Mallorca Zeitung

Einbrecher nach Diebeszügen in Palma de Mallorca gefasst

Der 28-Jährige soll sieben Mal in Wohnhäuser eingestiegen sein. Meist waren die Bewohner zu Hause

23.12.2020 | 11:30
Der Verdächte nach der Festnahme am Dienstagmorgen (22.12.).

Die Nationalpolizei hat in der Nacht auf Dienstag (22.12.) einen mutmaßlichen Einbrecher auf Mallorca festgenommen, der sieben Mal in Wohnhäuser eingebrochen sein soll. In den meisten Fällen befanden sich die Bewohner der betroffenen Wohnviertel La Vileta und Son Rapinya schlafend zu Hause, als der Mann bei ihnen einstieg.

Der 28-jährige Verdächte wurde gestellt, nachdem gegen 3.30 Uhr ein Notruf bei der Polizei eingegangen war. Anscheinend hatte der Mann einen Alarm ausgelöst, als er in La Vileta versuchte, vom Innenhof in ein Wohnhaus einzudringen. Die Bewohner erklärten, dass sie den Einbrecher überrascht hatten und dieser dann auf ein Nachbargrundstück geflohen sei.

Die Polizei fuhr zur Kontrolle durch die Nachbarschaft, bis sie ein verdächtiges Geräusch hörte. Tatsächlich konnten die Beamten den 28-Jährigen auf frischer Tat ertappen, während er versuchte vom Garten aus in ein weiteres Wohnhaus einzudringen. Bei der Festnahme beschlagnahmte die Polizei mutmaßliches Diebesgut, das von mehreren Nachbarn wiedererkannt wurde. Insgesamt gehen die Ermittler davon aus, dass der Verdächtige zwischen dem 26. November und dem 21. Dezember sieben Mal in den Wohngegenden La Vileta und Son Rapinya eingebrochen war. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |