28. Dezember 2020
28.12.2020
Mallorca Zeitung

Britischer Mallorca-Passagier wegen Corona-Regeln an Einreise gehindert

Wegen der Virus-Mutation in Großbritannien gelten verschärfte Richtlinien für die Flüge

28.12.2020 | 10:28
Flughafen Mallorca.

Die Nationalpolizei hat die Einreise eines britischen Passagiers auf Mallorca verhindert, der nicht die Auflagen der aktuellen Corona-Bestimmungen für Flüge aus Großbritannien erfüllte. So konnte der Mann nicht nachweisen, dass er einen Hauptwohnsitz auf der Insel hat, wie die Delegation der Zentralregierung auf den Balearen mitteilt. Wegen der in Großbritannien nachgewiesenen Virus-Mutation dürfen derzeit aus dem Land nur Spanier und Passagiere mit Wohnsitz in Spanien einreisen.

Der Mann kam am Samstag (26.12.) auf einem Flug aus London in Palma de Mallorca an. An Bord waren 27 Passagiere, 10 Spanier und 17 Ausländer. Bis auf einen konnten alle einen Wohnsitz nachweisen. Der Mann musste die Rückreise antreten. 

Die verschärften Regeln für Flüge aus Großbritannien gelten seit dem 22. Dezember und zunächst bis zum 5. Januar, können aber verlängert werden. /ff

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |