02. Januar 2021
02.01.2021
Mallorca Zeitung

Verschärfte Corona-Kontrollen auf Mallorca zum Jahreswechsel zeigen Erfolg

In der Silvesternacht mussten die Beamten nur wegen kleinerer Zwischenfälle einschreiten

02.01.2021 | 09:25
Nächtliche Polizeikontrolle (Archiv).

Die Ankündigung strenger Kontrollen hat ihren Zweck erfüllt: Die gefürchteten illegalen Silvester-Partys auf Mallorca sind praktisch ausgeblieben. Die Silvesternacht auf der Insel verlief nach Polizeiangaben weitgehend ruhig, es kam nur zu kleineren Zwischenfällen.

Einschreiten mussten die Beamten allerdings in Palmas Viertel Campo Redó kurz vor 2 Uhr. Dort hatten sich mehrere Personen trotz nächtlicher Ausgangssperre im Freien versammelt. Als die Polizei erschien, löste sich die Ansammlung auf. Die Beamten nahmen allerdings von neun Personen die Personalien auf, sie müssen mit einem Geldbußverfahren rechnen.

In der Gemeinde Son Servera wurden Guardia Civil und Ortspolizei am Abend in einem Restaurant vorstellig, wo Dutzende Personen angetroffen wurden. Die Gäste suchten schnell das Weite, der Wirt allerdings erhielt eine Anzeige.

Auf den Straßen Mallorcas wurden bei Verkehrskontrollen 135 Fahrzeuge angehalten. Bei sieben Fahrern wurde erhöhter Alkoholkonsum festgestellt, bei vier Drogenkonsum.

Die nächtliche Ausgangssperre ab 22 Uhr war auch an Silvester in Kraft. Gastronomische Betriebe dürfen nur bis 18 Uhr geöffnet sein und Gäste nur im Freien bedienen.

Übersicht: Das sind die aktuellen Corona-Regeln auf Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |