03. Januar 2021
03.01.2021
Mallorca Zeitung

Fischkutter in Cala Ratjada setzen nachhaltigere Schleppnetze ein

Vier Fischkutter sollen mit ihnen ausgerüstet werden

03.01.2021 | 14:37
Die "Joven Mimer".

Die Fischer in Cala Ratjada an der Nordostküste von Mallorca setzen auf nachhaltigere Methoden beim Fischfang. Seit drei Wochen ist der erste Fischkutter mit einem Schleppnetz unterwegs, das nicht direkt am Meeresboden, sondern in einer Höhe von drei Metern gezogen werde, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet. Die Netze seien zudem leichter und wiegen statt sonst 600 nur 170 Kilo. Für die Anschaffung der bis zu 70.000 Euro teuren Netze hat das balearische Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei Hilfen gezahlt.

Bereits umgerüstet ist die "Joven Mimer", zwei weitere Schiffe sollen im Februar und März folgen. Bei einem weiteren Fischkutter kam es zu Fehlern bei der Lieferung. Bei der Installation und Einweisung helfen Experten aus Norwegen.

Mit der neuen Fangmethode wolle man einen Beitrag leisten zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz, so Pep Uceda, Kapitän der "Joven Mimer" gegenüber dem "Diario de Mallorca". Andererseits werde man auch weniger Treibstoff benötigen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |