11. Januar 2021
11.01.2021
Mallorca Zeitung

Zufahrt zu Sprudelquellen Ses Fonts Ufanes wegen zu vieler Besucher gesperrt

Nach starken Regenfällen in den vergangenen Tagen sprudeln seit Sonntag (10.1.) wieder die Quellen Ses Fonts Ufanes

11.01.2021 | 09:58
Naturschauspiel im Wald: die sprudelnden Ses-Fonts-Ufanes-Quellen.

Nach den starken Regenfällen auf Mallorca haben am Sonntag (10.1.) zum ersten Mal in diesem Jahr wieder die Quellen Ses Fonts Ufanes auf der Finca Gabellí Petit nahe Campanet gesprudelt. Bei dem beliebten Naturschauspiel quillt das Wasser an zahllosen Stellen gleichzeitig aus dem Boden und verwandelt den Eichenwald in eine Art Natur-Venedig. Wer dabei sein will, muss schnell sein: Wenn es nicht unablässlig weiterschütet, ist der nasse Spuk nach zwei bis drei Tagen schon wieder vorbei. In trockenen Jahren sprudeln die Quellen etwa dreimal. In regenreichen Jahren können es auch mal fünf oder sechs Male sein.

In diesem Jahr zog das beliebte Naturschauspiel gleich am ersten Tag so viele Menschen an, dass die Ortspolizei den Zugang zum Gelände zwischen 12 und 13 Uhr absperren musste. Wie die Bürgermeisterin von Campanet, Rosa Bestard, gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" bekannt gab, ließen die Beamten am Kreisverkehr nahe des Gelände eine Stunde lang keine weiteren Autos durch.

Hintergrund: Mallorcas Fonts-Ufanes-Quellen

Neben drei Ortspolizisten waren auch Mitarbeiter der Balearen-Regierung vor Ort, um Besucher über die geltenden Corona-Bestimmungen zu informieren. Das Rathaus von Campanet wird die Zufahrt zum Gelände auch in den kommenden Tagen überwachen. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |