13. Januar 2021
13.01.2021
Mallorca Zeitung

Gefängnisinsasse auf Mallorca erstickt an Fleischbällchen

Das Heimlich-Manöver zeigte keinen Erfolg

13.01.2021 | 10:06
Zu dem Unfall kam es im Gefängnis von Palma.

Ein 58-jähriger Gefängnisinsasse ist am Montagabend (11.1.) in Palma de Mallorca erstickt. Dem Mann wurde ein Fleischbällchen zum Verhängnis.

Gegen 19.30 Uhr aß der Inhaftierte zu Abend. Eine der Fleischbällchen blieb ihm offenbar im Hals stecken. Eine von den Wärtern wohl erfolgte Oberbauchkompression (das sogenannte Heinrich-Manöver) hatte keinen Erfolg. 

Den Mann wurde daraufhi auf die Krankenstation gebracht. Dort konnte das medizinische Personal nur noch den Tod des Inhaftierten feststellen. Die Nationalpolizei hat Ermittlungen aufgenommenb. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |