22. Januar 2021
22.01.2021
Mallorca Zeitung

Windhose richtet Schäden auf Mallorca an

In Palma fällt ein Seitentürmchen der Santa Eulàlia-Kirche herab. Dicht an den Avenidas zerstört ein herabgestürzter Gebäudesims geparkte Autos. Mehrere Straßen sind gesperrt. Eine Frau schwerverletzt

22.01.2021 | 12:14

Ein Unwetter samt Windhose ist am Freitagvormittag (22.1.) über Mallorca gezogen und hat vor allem Schäden in Palma de Mallorca angerichtet. Im Carrer Pere Dezcallar stürzte ein etwa zehn Meter langer Gebäude-Sims auf geparkte Autos. Palmen und Bäume brachen. Auf den Straßen lagen Scherben von zerbrochenen Scheiben.

Mit 130 km/h düste der Sturm "Hortense" durch die Bucht von Palma. In den Bergen der Tramuntana hat der Wetterdienst Aemet gar Spitzengeschwindigkeiten von 144 km/h gemessen.

Von der Kirche an der Plaça de Santa Eulàlia brach ein Pinakel, also einer der spitz auslaufenden Seiten-Türmchen am Kirchturm ab.



In der Nähe des Kongresszentrums schleuderten die Windböen eine Chemie-Toilette durch den Carrer Felicià Fuster. Mehrere Autos mussten dem Dixie-Klo ausweichen. Die Feuerwehr rückte mehrfach aus, um Schäden auf der Insel zu beseitigen.

Die Stadt Palma informierte gegen Mittag, dass im Carrer Santuari, im Carrer Pins, Carrer Destre und am Eingang zum Schloss Bellver Bäume umgestürzt seien. Im Park Sa Riera und am Passeig Sagrera gab es ebenfalls Schäden an Bäumen und Palmen. 

In Palma mussten 26 Straßen wegen der Sturmschäden zeitweise gesperrt werden. Inselweit fiel in 30.000 Haushalten der Strom aus, da Bäume auf Leitungen gefallen waren. 

Eine 49-jährige Frau kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Sie war zu Fuß im Gewerbegebiet Can Valero unterwegs, als sich ein Teil der Fassade einer Autowaschanlage durch den Sturm löste und ihr gegen den Kopf flog. 

Für ganz Mallorca meldete der Inselrat rund 60 Zwischenfälle auf den Straßen, etwa nachdem der Sturm Bäume umgerissen sowie Verkehrsschilder und Stromleitungen beschädigt hatte. Gesperrt blieb am Freitag zunächst die Landstraße Ma-1016 zwischen Calvià und Establiments, ebenso die Ma-3333 zwische Artà und der Ermita de Betlem. Besonders viele Bäume wurden auf der Ma-5100 zwischen Felanitx und Porreres umgerissen, die Straße ist seit 17 Uhr wieder befahrbar. Auch auf der Ma-2010 nach Bunyola wurde der Verkehr wieder zugelassen. Die Feuerwehr des Inselrats musste wegen 170 Zwischenfällen ausrücken. 

Windhose: Warnstufe Orange auf Mallorca

Die Meteorologen des spanischen Wetteramts erhöhten die Warnstufe wegen starker Böen und hoher Wellen am Freitag (22.1.) auf die Stufe Orange. Die Guardia Civil forderte die Bevölkerung zu großer Vorsicht auf, die Fenster zu schließen und nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben. Insbesondere solle man Bäumen und der Küste fernbleiben. Die Stadt Palma ließ als Vorsichtsmaßnahme alle Stadtparks und den Passeig Sagrera an der Stadtmauer sperren. 

Die Wettervorhersage im Video für das Wochenende von MZ-Experte Duncan Wingen finden Sie hier. /tg /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |