08. Februar 2021
08.02.2021
Mallorca Zeitung

Auf Mallorca beginnen die Impfungen von Pflegebedürftigen

Balearisches Gesundheitsministerium startet neue Phase der Impfkampagne

08.02.2021 | 11:05
Eine Bewohnerin eines Seniorenheims auf Ibiza bei der Impfung.

Auf Mallorca und den Nachbarinseln werden seit Montag (8.2.) auch Personen mit der spanischen Pflegestufe III geimpft sowie die professionellen Pfleger, die sich daheim um sie kümmern. Nicht für diese Personengruppe benötigte Impfdosen würden dann für Über-80-Jährige freigegeben, so das balearische Gesundheitsministerium.

Noch ungeklärt ist, wie mit den nicht professionellen Pflegern verfahren wird. Die Landesregierung arbeite daran, "das zu klären", sagte Gesundheitsministerin Patricia Gómez.

Im Februar sollen auf den Balearen insgesamt 83.600 Impfdosen verabreicht werden. Dazu gehört auch eine für Anfang der Woche erwartete erste Charge von 4.780 Impfdosen von Astra-Zeneca, die in Spanien nur an Menschen verabreicht wird, die jünger als 55 sind. Die restlichen für diese Woche vorgesehenen Impfdosen stammen von Biontech-Pfizer (5.850) sowie Moderna (900).

Bis Montag waren insgesamt 12.944 Bewohner und Mitarbeiter von Senioren- und Pflegeheimen geimpft worden. /ck

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |