10. Februar 2021
10.02.2021
Mallorca Zeitung

Prostitution von Minderjährigen: Polizei nimmt vier Verdächtige auf Mallorca fest

Über soziale Netzwerke im Internet boten die Männer mehreren Mädchen Geld oder Marihuana für Sex oder Videos

10.02.2021 | 17:43
Die Nationalpolizei ermittelt weiter.

Die spanische Nationalpolizei auf Mallorca hat drei Männer und eine Jugendliche festgenommen, die im Verdacht stehen, Minderjährige zur Prostitution angestiftet zu haben. Die Polizei identifizierte in einem ersten Schritt elf Opfer. Die Ermittlungen gehen weiter, wie aus einer Pressemitteilung vom Mittwoch (10.2.) hervorgeht.

Zwei Männer im Alter von 22 und 30 Jahren sollen Minderjährige per Telefon kontaktiert haben, um ihnen Geld oder Marihuana für sexuelle Praktiken anzubieten. Ein weiterer 25-Jähriger soll ebenfalls Minderjährige per Internet und per Telefon kontaktiert haben, um ihnen Geld und Drogen für Sex zu bieten. Eine Jugendliche wurde festgenommen, weil sie den Kontakt zwischen dem 25-Jährigen und dessen Opfern hergestellt haben soll.

Nach ersten Hinweisen der Ortspolizei Marratxí ermittelte die Nationalpolizei in den sozialen Netzwerken, in denen Erwachsene Minderjährigen Geld, Marihuana oder Übernachtungsmöglichkeiten gegen Sex anboten. Im Laufe der Operation Celestina fanden die Fahnder die Identität mehrerer Täter heraus, die anscheinend unabhängig voneinander agierten, aber teilweise dieselben Opfer fanden. Die Täter forderten von den Opfern auch Videos, in denen sie sexuelle Praktiken zur Schau stellten. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |