16. Februar 2021
16.02.2021
Mallorca Zeitung

Mallorca sagt auch die Osterprozessionen von 2021 ab

Bistum verzichtet Corona-bedingt im zweiten Jahr in Folge auf sämtliche Semana-Santa-Feierlichkeiten unter freiem Himmel

16.02.2021 | 15:20
Teilnehmer einer Osterprozession in Palma de Mallorca (Archivbild).

Auch 2021 wird es auf der Insel wegen Corona keine Osterprozessionen geben. Das hat am Dienstag (16.2.) das Bistum Mallorca mitgeteilt. Von dem Beschluss betroffen sind sämtliche Feierlichkeiten in der Fastenzeit und der Semana Santa, die unter freiem Himmel stattfinden, also auch die in diversen Orten auf der Insel aufgeführten Passionsspiele.

Die einzigen religiösen Feierlichkeiten, die laut Bistums-Meldung stattfinden werden, sind die im Inneren der Kirchen, wo derzeit nur 30 Prozent der Plätze besetzt werden dürfen. Bereits 2020 musste die Insel auf die seit Jahrhunderten abgehaltenen Prozessionen verzichten: die Semana Santa fiel damals mitten in den strengen Corona-Lockdown.

Wenn auch nicht ganz so feierlich wie etwa in Sevilla, sind die Osterprozessionen ein fester Bestandteil des mallorquinischen Festkalenders. Allein in Palma gibt es 33 Bruderschaften ("hermandades" oder "cofradías"), die zwischen Palmsonntag und Karfreitag durch die Straßen ziehen. Der Höhepunkt ist dabei die Prozession des Crist de la Sang am Gründonnerstag.

Mallorcas Bischof Sebastià Taltavull war erst kürzlich in die nationalen und sogar internationalen Schlagzeilen geraten, nachdem bekannt geworden war, dass er sich zusammen mit zwei seiner Mitarbeiter vorzeitig hatte impfen lassen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |